DJK Schwabach Badminton Aktuelles

Langsam wird´s Ernst! Geteilte Tabellenführung der Ersten und Zweiten Mannschaft

Auch nach dem dritten Spielwochenende steht die 1. und 2. Mannschaft der DJK Schwabach Badmintonabteilung an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga und Bezirksklasse A. Nur das schlechtere Spiel- und Satzverhältnis verweisen die DJK´ler auf den zweiten Platz ihrer Ligen.

Aber auch nach wie vor gibt es eine Vielzahl an Ausfällen unter der hauptsächlich die Dritte Mannschaft leiden muss. Einige sind wieder spielbereit, dafür fallen andere verletzungsbedingt aus. Die Spieler geben sich die Klinke in die Hand.

 

1.Mannschaft – Bezirksoberliga

 

DJK Schwabach 1     4:4     TSV1846 Ansbach

Das Spielwochenende wurde am Samstag gegen den TSV Ansbach eingeläutet.

Da einige Spieler vom DJK früh wieder daheim sein mussten, begann der Spieltag mit dem 2. Herrendoppel. Hier konnten sich Max und Oli gegen die beiden Ersatzspieler Ansbachs deutlich durchsetzen und den ersten Punkt für Schwabach sichern.

Andi musste gegen den wiedergekehrten Benni Scholz ran. Beiden wollten sich nicht kampflos ergeben, aber nach spannenden Ballwechseln hat Andi dann die Oberhand gewonnen und konnte somit auf 2:0 ausbauen.

Im Damendoppel gewannen Steffi und Jasmin den ersten Satz zu 21:15. Die Gegner hatten dann im zweiten Satz anscheinend die richtige Taktik gefunden und konnten diesen für sich entscheiden. Unsere Mädels konnten sich im dritten Satz dann mehr auf das Spiel der Ansbacherinnen einstellen, für die entscheidenden Punkte hat es dann am Ende leider nicht gereicht.

Beim ersten Herreneinzel musste Oli gegen den Neuzugang Tobias Winter, der letztes Jahr noch in der Bayernliga spielte, antreten. Oli, der normalerweise mit seiner Spielweise und Technik überzeugen kann, muss sich am Ende gegen einen fest entschlossenen Gegner mit 19:21 und 20:22 geschlagen geben. Zeitgleich konnte Alex seinen damaligen Mannschaftskollegen auf dem Nachbarfeld besiegen und somit das vorzeitige Unentschieden sichern.

Im Dameneinzel musste sich Steffi der erfahrenen Claudia Goth in zwei Sätzen geschlagen geben. Nun kam es im Mixed auf Sieg oder Unentschieden an. Max der mit Jasi zum dritten mal Zusammenspielen durfte, gaben den ersten Satz knapp zu 19 ab. Im zweiten Satz konnten sie sich durchbeißen und zu 19 gewinnen. Im laufe des dritten Satzes verloren sie dann leider den Anschluss. Somit mussten wir uns am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben.

 

DJK Schwabach 1     5:3     1.FC Pleinfeld

Es gleicht einem Revival. Der 1.FC Pleinfeld und DJK Schwabach, die sich schon in der Bezirksliga spannende Spiele geliefert hatten, dürfen nun auch in der nächst höheren Klasse wieder gegeneinander ran. Gleich im ersten Spiel merkte man, dass dies eine knappe Kiste wird. Andi und Alex die im Herrendoppel den ersten Satz deutlich an die Pleinfelder abgeben mussten, fingen sich gott sei dank wieder und entschieden jeweils den zweiten und dritten Satz für sich.

In unserem zweiten Doppel waren keine 3 Sätze notwendig. Max und Oli konnten sich nach einem holprigen Spielbeginn dann besser durchsetzen und den Sack im zweiten Satz zumachen.

spannend wurde es wieder bei den Mädels Jasi und Steffi. Erst in der Verlängerung konnte der ersten Satz mit 22:20 für uns entschieden werden. Der darauffolgende Satz ging dann aber an die Pleinfelder. Wie am Vortag mussten sie sich in den Dritten Satz wagen. Aber heute lief es anders. Zu 9 gewannen unsere Mädels ihr Spiel und sicherten so einen sehr wichtigen Punkt.

Unsere zwei Herren Andi und Alex konnten in ihre Einzel deutlich entscheiden. Die nächsten zwei Punkte gingen auf das Schwabacher Konto. Auch heute konnte Oli im ersten Herreneinzel nicht sein ganzes Können abrufen. Besonders im zweiten Satz muss er sich deutlich seinem Kontrahenten Thomas Wenk geschlagen geben.

Carina vom 1.FC Pleinfeld ließ unsere Steffi keine Chance und dominierte das Dameneinzel. Im darauffolgenden Mixed konnten sich Max und Jasi nicht gegen die eingespielten Pleinfelder durchsetzen und mussten auch hier in zwei Sätzen ihren Punkt abgeben. Dank des überragenden Damendoppels stand es am Ende dennoch 5:3 für uns!


 

 

2.Mannschaft – Bezirksklasse A

 

DJK Schwabach 2     6:2     TSV1883 Allersberg 2

Am Samstag trat unsere 2. Mannschaft auswärts gegen die 2. Mannschaft des TSV Allersberg an. Im 1. Herrendoppel konnten Ralf und Christoph ihr Können unter Beweis stellen und gewannen somit in zwei Sätzen.

Beim zweiten Herrendoppel lief es nicht ganz so reibungslos. Armin und Alexander Meier dominierten den ersten Satz mit 21:11 jedoch konnten sie im zweiten und dritten Satz nicht mehr an den Erfolg anknüpfen und verloren leider die letzten Sätze mit einem knappen 19:21. Bei unseren beiden Damen Christine und Ruth konnte in zwei Sätze ein Sieg eingefahren werden. Somit stand es nach den Doppeldisziplinen 2:1 für die DJK Schwabach.

Jetzt kam es auf die Einzeldisziplinen an. Hier konnten die Spielerinnen und Spieler der DJK Schwabach 2 drei Siege einfahren. Christoph gewann das erste Herreneinzel in zwei Sätzen – ebenso Armin im zweiten Herreneinzel und Ruth im Dameneinzel.

Alexander Meier trat im dritten Herreneinzel an. Nach einem verlorenen ersten Satz (14:21) erkämpfte er sich den zweiten Satz mit 22:20 – jedoch im dritten Satz holte sein Gegner nochmal alle Reserven raus und gewann schließlich mit 8:21. Trotzdem eine tolle Leistung Alexander! Im Mixed dominierten Christine und Ralf mit einem 21:13 und 21:12 und somit gewannen die Spielerinnen und Spieler der 2. Mannschaft gegen Allersberg 2 mit einem 6:2.

 

DJK Schwabach 2     5:3     1. FC Pleinfeld 2

Das zweite Auswärtsspiel unserer 2. Mannschaft an diesem Wochenende gegen die 2. Mannschaft des 1. FC Pleinfeld.

Christoph trat gemeinsam mit Armin im ersten Herrendoppel an. Im ersten Satz dominierten Armin und Christoph mit einem 21:9 Sieg – im zweiten Satz machten es die beiden dann doch etwas spannend und gewannen mit 21:19.

Das zweite Herrendoppel mit Norbert und Heinrich musste sich leider in zwei Sätzen 9:21 und 11:21 gegen ein starkes Pleinfelder Doppel geschlagen geben. Bei unseren Damen Christine und Ruth konnte in zwei Sätzen der Sieg für die DJK Schwabach verbucht werden. In den Einzeldisziplinen wurde es dann nochmal spannend. Armin, der im 2. Herreneinzel antrat gewann den ersten Satz und machte es im zweiten dann doch nochmal spannend und gewann insgesamt mit 21:13 und 22:20.

Auch beim 3. Herreneinzel ging es spannend zu. Heinrich gewann den ersten Satz souverän mit 21:13 jedoch holte sein Gegner im zweiten und dritten Satz auf und somit stand es dann im zweiten und dritten Satz 18:21 und 15:21. Im Dameneinzel holte Ruth in zwei Sätzen 21:10 und 21:7 den Sieg und somit stand es in der Gesamtwertung 5:2 für die DJK Schwabach 2. Nun stand nur noch das Mixed mit Christine und Norbert aus. Auch hier wurde es wieder spannend. Der erste Satz ging mit 26:24 an Norbert und Christine – im zweiten und dritten Satz jedoch dominierten die Gegner aus Pleinfeld das Spiel und gewann somit das Mixed.

Nichts desto trotz überzeugten die Spielerinnen und Spieler der 2. Mannschaft an diesem Spielwochenende und konnten somit am Samstag gegen Allersberg und am Sonntag gegen Pleinfeld einen Sieg holen.


 

3.Mannschaft – Bezirksklasse B

 

DJK Schwabach 3     2:6     TV1879 Hiltpoltstein 1

Durch die vielen Ausfälle der ersten und zweiten Mannschaft, musste unsere dritte Mannschaft an diesem Spielwochenende mit jeweils einem Herren weniger antreten. Somit gingen das 2. Herrendoppel und 3. Herreneinzel schon im vorab kampflos an die Gastgeber.

Im ersten Herrendoppel trat Antti mit dem längere Zeit verletzten Flo Reichel an. Im ersten Satz konnten Sie noch gut mithalten. Konnten im Zweiten Satz aber dann keine Verlängerung erspielen. Auch bei den beiden Herreinzel war kein Punkt für die DJK´ler drinnen. Antti musste sich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch Lukas, der zwar den ersten Satz für sich entschied, konnte die Leistung im zweiten und dritten Satz nicht unterstreichen.

Im Mixed ging Flo mit Sabrina an den Start. Obwohl Sabrina seit längerer Zeit schon aufgrund einer Verletzung nicht mehr an dem aktiven Spielbetrieb teilnimmt, hat sich bereitwillig erklärt die Schwabacher in der aktuellen Situation zu unterstützen. Leider reichte es nicht aus gegen die Hiltpoltsteiner einen Punkt zu holen.

Franzi Schneider allerdings war voll motiviert und konnte in der Verlängerung mit Sabrina das Damendoppel gewinnen! Auch im Einzel flog sie wie ein Vogel ;-) durchs Feld und schlug ihre Gegnerin in zwei Sätzen.

 

DJK Schwabach 3     2:6     TV1896 Heilsbronn 1

Am Sonntag ging es auswärts gegen die Heilsbronner ran. Wie im Vortag wurde das erste Herrendoppel mit Antti und Flo gestellt. Heute waren die Gegner noch stärker als gestern und nach den beiden Sätzen die zu 14:21 und 9:21 ausgingen, starteten dann die Einzel. Auch hier waren die Heilsbronner extrem stark aufgestellt. Antti erkämpfte sich im ersten Satz 19 Punkte. Die Nerven seines Kontrahenten waren im Zweiten Satz härter und somit musste sich Antti dann auch deutlich geschlagen geben.

Lukas blieb gegen Harald Wegerer chancenlos und musste sich ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Bei den Damen widerrum lief es. Lisa die heute wieder spielen konnte ging mit Franzi auf´s Feld.

Nachdem Sie den ersten Satz zu 17 für sich entscheiden konnten, ließ im zweiten Satz die Konzentration ein wenig nach. Erst im Dritten Satz haben sie den ersten Punkt heute für die Schwabacher holen.

Franzi gab im Einzel alles und ließ ihrer Gegner nicht den Hauch einer Chance! 21:5 und 21:6 fegte sie ihre Gegnerin vom Feld und holte damit den letzten Punkt der zum Endergebnis 2:6 führt.


 

Auch nach diesem Wochenende stehen die ersten beiden Mannschaften der DJK Schwabach an der Tabellenspitze.

Lediglich das schlechtere Spielverhältnis (2 Spiele) verweist unsere 1.Mannschaft hinter den TSV1846 Nürnberg.

Bei unserer zweiten ist es sogar noch knapper! Hier führt der TSV1875 Stein mit -3 Sätzen- vor unseren Spielern. Spätestens beim nächsten Spieltag wird sich aber entscheiden wer in der Bezirksklasse A der Herbstmeister wird. Denn dann heißt es DJK Schwabach vs. TSV Stein!

Wie schon öfters erwähnt muss unsere Dritte den anderen beiden Mannschaften mit Spielern aushelfen, was leider die Folge hat das einige starke Spieler fehlen oder die 3. Mannschaft sogar nur in Unterzahl antreten kann. Dies wird sich hoffentlich zur Rückrunde ändern.