DJK Bundesmeisterschaften 2017

Bundesmeisterschaften – DJK´s zu Gast in Schwabach

Passend zum 900 jährigen Jubiläum Schwabach´s wurden die diesjährigen DJK Bundesmeisterschaften auf heimischen Boden ausgerichtet.

Die Mitglieder und freiwillige Helfer trafen sich Freitagmittags um die letzten Vorbereitungen für das Turnier zu treffen und unsere Gäste aus ganz Deutschland am frühen Abend begrüßen zu dürfen.

Um 22 Uhr kamen dann die letzten Teilnehmer aus Solingen und Friesdorf bei uns im schönen Frankenland an. Dann konnte man den ganzen Vorbereitungsstress erst einmal vergessen und mit Freunden bei der geplanten Abendveranstaltung feiern ;-)


Am Samstag war um 9 Uhr Turnierbeginn. Bei einigen Schwabacher Spieler machte sich der Vortag bemerkbar. Lediglich Jan und Lucas Opitz sowie Andi und Christina konnten in Ihren ersten Einzeln einen Sieg verkünden. Zu den Doppel- und Mixedpaarungen lief es dann deutlich besser. Den Beginn machten Ruth/Flo knapp gefolgt von Chris/ Lisa. Bei unseren gesetzten Paarung lief ebenfalls alles nach Plan. Jan/ Pia vom DJK Brakel, Norbert/ Dani, Franzi/Christine, die Gebrüder Petrasch und Optiz konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und überzeugen.

Da diese Turnier ab Beginn im K.O. Modus ausgeführt wird, verringert sich das Teilnehmerfeld in den einzelnen Disziplinen rasant. Somit war in der zweiten Runde der jeweiligen Einzeln für Andi, Ruth, Nobby, Steffi, Franzi Max S. Schluss. Auch Jasi, die mit Andi im Mixed antrat, musste sich ihrer starken Gruppe geschlagen geben. Jan konnte sich in seinem Drei-Satz-Spiel noch eine Runde weiter retten und Daniel spielte sich locker ins morgige Halbfinale.

Den ersten Titel konnte Christina Pohl für Schwabach abliefern!

Nachdem sie auch ihr zweites Spiel souverän gewann, war im Dameneinzel A bereits alles ausgespielt – Herzlichen Glückwunsch!

Das letzte Spiel am heutigen Tag durfte Jan mit seiner Mixedpartnerin Pia aus Brakel bestreiten.

Hier ließen die beiden nichts anbrennen und konnten sich ebenfalls auf den morgigen Tag vorbereiten.


Gegen 21.30 Uhr war damit der erste Turniertag beendet. Ohne größere Probleme beim Ablauf konnten wir den berechneten Zeitplan mit einer leichten Verzögerung einhalten. Bei unserem Wirt Christo ging es im DJK Sportheim mit Abendveranstaltung weiter.

Mit unserem DJ Benni und den Bar - Chica´s Franzi und Ruth war gute Laune vorprogrammiert! Da man sich unter den Vereinen bereits seit Jahren kannte, konnte man auch hier mit seinem „Gegner“ anstoßen, zusammen „nageln“, Flunky Ball spielen und feiern.

Auch ein paar neue Gesichert konnte man erblicken. Die DJK Regensburg ist unserer Einladung gefolgt und trat zum Ersten mal bei den DJK Meisterschaften mit an!

Gegen 3 Uhr wurden dann die Schotten dicht gemacht – was dem ein oder anderen ganz gelegen kam, denn um 9 Uhr musste man zur traditionellen Morgenmesse erscheinen.


Nach dem kirchlichen Teil ging es um 9.30 Uhr dann mit dem spielerischen weiter.

Die ersten Begegnungen mit Schwabacher Beteiligung waren im Mixed. Leider kamen hier Flo/Ruth, Norbert/ Christine nicht über das erste Spiel hinaus. Bei Chris/ Lisa wurde es eng. Erst nach dem Dritten Satz mussten sie sich geschlagen geben. Alex/ Christina und Jan/ Pia konnten dagegen an die Leistungen des Vortags anschließen und ihre Spiele deutlich entscheiden.

In den anschließenden Doppel war dann auch für Jasi/ Steffi ein Sieg gegen die Dortmunder drinnen. Oli/ Alex schafften den Gruppensieg und zogen wie Jan/ Lucas ins Halbfinale ein.

Daniel schaffte dann die Sensation und gewann gegen den Topfavoriten Michael Tschauder! Somit stand er im Finale.

Jan machte es ihm nach und bezwang den Zweigesetzen und stand ebenfalls im Finale der Jungeneinzel U17. Nachdem Steffi´s Gegnerin sich im Spiel davor verletzt hatte, konnte auch sie ins Halbfinale einziehen.

Ab jetzt ging es bei den verbliebenen Paarungen von Schwabach um Gold/ Silber/ Bronze!

Den Beginn machten Nobby/ Dani im Halbfinale gegen die Regensburger Benninger/ Rohit. Am Ende stand es 21:18, 21:13 – Finale!

Danach mussten die Petrasch Brüder gegen Binus/ Faber ran. Nachdem man den ersten Satz in der Verlängerung abgegeben hat, konnte sie am Anfang des zweiten Satzes nicht mehr anschließen und mussten sich den späteren Turniersiegern mit 20:22, 17:21 geschlagen geben – Bronze

Jan/ Lucas mussten gegen die auf zwei gesetzte Paarung Holwitt/Köhne antreten. Nach spannenden Ballwechseln ging auch dieses Spiel mit 18:21, 18:21 an die Gegner – Bronze

Im Mixed trafen die gesetzten Paarungen Christina/ Alex (1) auf Heinrich/ Brüll (2) aufeinander. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fingen sich die Schwabach wieder und beendeten ihr Spiel mit 21:16, 21:16 – Finale

Auch Jan und Pia (2) mussten vorzeitig gegen die Paarung Kasemann/Redeker (1) spielen. Nach zwei souveränen Sätzen 21:16, 21:13 ebenfalls – Finale

Im letzten Gruppenspiel von Jasi/ Steffi konnten sie besonders im Zweiten Satz überzeugen. Nach einem 21:12 steigerten sie sich und konnte 21:5 den verdienten Sieg feiern – Bronze

Bei Steffi ging es im Halbfinale Dameneinzel gegen die Erstgesetzte Hilke Jung. Mit einem 13:21, 14:21 musste sie sich geschlagen geben – Bronze

Somit traten Jan, Norbert, Daniel, Alex und Christina bei den Finalspielen für die DJK Schwabach aufs Feld.

Nobby musste mit Dani gegen Thiel/ Tschauder beginnen. Im Ersten Satz konnte man gut mithalten verlor aber in der Hälfte den Anschluss und musste diesen 16:21 abgeben. Nun hatten die Gegner anscheinend den Dreh raus wie sie gegen uns spielen mussten. Mit 10:21 konnte man sich nicht früh genug auf die geänderte Taktik des Gegners einstellen. Damit standen die beiden, die zum ersten mal auf einem Turnier zusammenspielten, auf Platz 2 Silber! Saubere Leistung.

Dann durfte Jan sein Endspiel gegen den Regensburger Leander Benninger beginnen. Nachdem er unglücklich den ersten Satz in der Verlängerung abgeben musste, machten sich im zweiten Satz die vorherigen Spiel bemerkbar. Er gab alles aber am Ende hatte sein Gegner mehr Luft und bezwang ihn zu 21:23, 16:21. Somit kann er sich mit der Silbermedaille mehr als zufrieden geben. Ein Spiel hatte er ja noch vor sich!

Im Mixed A traten Christina und Alex gegen die Paarung Wochnik/ Klur an. Nach den gewohnten anfänglichen Schwierigkeiten musste man einen großen Rückstand in Kauf nehmen und konnte diesen auch nicht mehr drehen, 16:21. Im zweiten Satz lief es deutlich besser, man drehte das Blatt und konnte diesen mit 21:17 für sich entscheiden. Im entscheidenden Satz lief dann alles nach Plan, zum Schluss führten die Schwabacher mit 19:17. Mit dem Sieg vor Augen konzentrierte man sich nicht mehr 100% aufs Spiel. Diese Chance nutzen die Mitstreiter und schafften tatsächlich das Spiel zu drehen und somit mussten man sich 19:21 der bitteren Niederlage stellen. Dennoch kann man mit dem 2. Platz zufrieden sein! Auch Christina und Alex spielten zum ersten mal auf einem Turnier miteinander.

Jetzt durfte Daniel sein zweites Finale spielen. Nachdem er bereits im Vorspiel den stärksten Konkurrenten aus dem Turnier jagte, sollte diese Spiel auch zu schaffen sein. Aber sein Gegner war ebenfalls noch fit. Mit lang und hart umkämpften Ballwechseln schaffte er es den ersten Teil seines Einzels mit 21:15 für sich zu entscheiden. Nach kurzer Pause ging es dann weiter. Hier hatte er sich dann die richtige Taktik ausgedacht und konnte mit Ausdauer seinen Gegner auch hier zu 15 bezwingen. Erstes mal bei den DJK Meisterschaften und gleich Gold – Hammer.

Und nun war Jan wieder dran. Im Mixed musste er sich mit Pia letztes Jahr im Finale geschlagen geben. Jetzt taten beide alles dafür das sich dieses Jahr nicht wiederholte und das mit Erfolg! Im ersten Satz hatte er mehr Glück als im Einzel und konnte diesen mit Pia in der Verlängerung für sich entscheiden! Der zweite Satz ging dann genauso spannend weiter. Aber am Schluss behielten beide die Nerven und machten den Senioren Christina und Alex vor, wie es richtig geht. Mit einem Endergebnis von 22:20 und 21:19 macht Jan seinen Medailliensatz komplett! Bronze mit seinem Bruder im Doppel, Silber im Einzel und nun Gold im Mixed!

Damit kann er sich völlig verdient zum Spieler des Turniers vom DJK Schwabach nennen.


Nach knapp 600 Spielen an einem Wochenende sind damit die DJK Meisterschaften 2017 zu Ende. Wie immer geht das Wochenende viel zu schnell vorbei und man zählt die Tage bis zum nächsten Pfingstwochenende.

 

Einen besonderen Dank möchten wir an folgende Personen richten:

  • Florian Glose & Team für die weltklasse Turnierleitung. Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen einen so straffen Zeitplan einzuhalten!
  • Jörg Muck für die Bereitstellung des Verkauf- und Besaitungsstand - ohne geht einfach nicht
  • Allen Helfern die sich um die Verpflegung, Verkauf oder beim Aufräumen geholfen haben!
  • Daniel Näpfel seiner Oma
  • Allen Teilnehmern das ihr die lange Anfahrt in Kauf genommen habt! Wir hoffen ihr hatten euren Spaß und es hat sich für jeden gelohnt!
  • Unserem Vorstandsmitglied Thomas Panni der uns immer als Ansprechpartner zur Seite stand

 

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren!

  • Metropol Automobile Jochen Scharf Gruppe
  • n:aip Die Care : manager
  • Rechtsanwaltskanzlei Bienert
  • Pyraser
  • Biedenbacher Garten und Landschaftsbau
  • Blattgold Noris
  • Blumen Dollinger
  • Buch & Caffè Lesezeichen
  • Buchhandlung Kreuzer
  • Commerzbank
  • Keramik Schneider
  • Medicon Apotheke
  • Parkapotheke
  • Juwelier Zeller
  • Vom Fass
  • Martin Walz