Bezirkspokal geht an die DJK Schwabach

Beim diesjährigen Bezirkspokal schaffte es die Schwabacher DJK Badmintonabteilung ihr Potenzial abzurufen und sich bis ins Finale durchzukämpfen. Um auch bei allen Terminen spielbereit antreten zu können, meldeten wir insgesamt 10 Spieler/innen.

Damen: Jasmin Schwöd, Stefanie Zips, Ruth Grytzka, Julia Kühn, Christine Schwöd

Herren: Alex Petrasch, Oli Petrasch, Andi Dück, Christoph Gregorie, Christian Behrens

An den jeweiligen Spieltagen wurde 1 Herrendoppel, 3 Herreneinzel, 1 Gemischtes Doppel und 1 Dameneinzel gespielt.

Finale   -   DJK Schwabach : TSV 1861 Zirndorf   -   Finale


Im Herrendoppel traten Oli und Alex Petrasch gegen Bernhard Hutter und Martin Rövenstrunck an. Nach einem durchwachsenen ersten Satz gelang es den Petrasch Brüdern ihr Spiel zu finden und den zweiten Satz souverän mit 21:11 für sich zu entscheiden.

Zeitgleich wurde auf dem Nachbarfeld das gemischte Doppel zwischen Andi und Julia gegen Manuela Rövernstrunck und Thomas Doll ausgetragen. Hier waren die Zirndorfer stärker und erspielten sich mit 16:21 / 12:21 den Ausgleichspunkt.

Im Dameneinzel musste sich Steffi der deutlich spielerfahrenen Pia Rehlinger mit 14:21 und 8:21 geschlagen geben. Nun sollte es sich in den Herreneinzeln entscheiden werden den diesjährigen Bezirkspokal mitnehmen darf.

Den Anfang machte das 1. Herreneinzel. Hier ging Alex Petrasch gegen Stefan Maschauer aufs Feld. Obwohl der Anfang mehr als gut für die Schwabacher aussah, machte Stefan bemerkbar das er diesen Punkt nicht einfach abgeben möchte und erkämpfte sich immer wieder ins Spiel. Am Ende schafft es Alex mit 21:17/21:17 den Punkt zu holen.

Auf dem Nachbarfeld wurde das 2. Herreneinzel zwischen Oli Petrasch und Martin Rövenstrunck ausgespielt. Oli gelang es seinem Gegner immer einen Schritt voraus zu sein. Mit 21:10 und 21:12 schaffte er es ebenfalls einen wichtigen Punkt für Schwabach zu holen.

Im 3. Herreneinzel, dem letzten Spiel des Bezirkspokals, trat Andi gegen Thomas Doll an. Zu diesem Zeitpunkt war für Zirndorf immernoch alles möglich. Bei einem Sieg von Thomas müsst man bei einem Unentschieden die Punkte auszählen. Nur wenn Andi einen Satz gewinnen würde, ist die DJK Bezirksmeister. Dementsprechend feuerten die jeweiligen Mannschaften ihre Spieler bis zum letzten Punkt an. Den ersten Satz gewann Thomas mit 18:21 und setzte Andi noch mehr unter Druck. Dieser blieb aber cool und schaffte es im zweiten Satz einen 16:18 Rückstrand zu drehen und damit den entscheidenden Punkt an diesem Tag zu holen!

Am Ende steht es 4:2 für die DJK Schwabach - damit sind wir Pokalseiger 2017!!!


Wie bereits vor dem Spieltag vereinbart, nutzte man das Preisgeld um danach noch zusammen zu sitzen und den Grill anzuschüren. Bei kalten Getränken und Fleisch konnte man dann auch über den ein oder anderen Ballwechsel lachen und sich besser kennenlernen.

Wir freuen uns das auch in einem Finale der Spaß und Fairplay im Vordergrund stand. Vielen Dank hierfür an den TSV Zirndorf!

 

  (v. oben links: Stefan Maschauer, Alex Petrasch, Martin Rövenstrunck, Andi Dück, Thomas Doll, Oli Petrasch, Bernhard Hutter)

(v. unten links: Manuela Rövenstrunck, Julia Kühn, Pia Rehlinger, Stefanie Zips)

Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. Oktober 2017 13:17