Für die Kegler der DJK Schwabach ging es am vergangenen Samstag in die Oberpfalz zum TSV Wörth. Im Vorjahr konnte man da etwas Zählbares mitnehmen. Die Vorzeichen für diese Begegnung waren allerdings nicht so positiv. Neben Helmut Horn musste die Mannschaft auch  Matthias Kreichauf-Heidenberger ersetzen. Stefan Schneider ergänzte diesmal die Mannschaft.

Den Anfang machte Thomas Dobrinski gegen Michael Aunkofer. Beide spielten mit angezogener Handbremse und holten abwechselnd die Satzpunkte. Am Ende hatte der Oberpfälzer das Glück auf seiner Seite und gewann mit 2:2 bei 505 : 501 den ersten Mannschaftspunkt.

Nebenan versuchte Roland Maurer gegen Johann Bemmerl sein Glück. Auch hier schaffte es der Schwabacher nicht, sein Spiel auf die Bahnen zu bringen. Die Folge war eine 3:1 Niederlage bei 547:517 Holz.

In der Mittelpaarung begann Alexander Schneider gegen Günther Baumann mit 153:122 richtig gut. Die folgenden Sätze gingen dann aber an den Oberpfälzer, da Schneider es leider nicht schaffte, den in die Vollen erspielten Vorsprung durch zu bringen. Mit 3:1 ging trotz des besseren Gesamtergebnisses von  544 : 537 auch dieser MP an die Heimmannschaft.

Auf den Nebenbahnen kämpfte Herbert Kleinöder gegen Michael Schindler. Der DJKler kam gleich gut ins Spiel und führte zur Halbzeit klar mit 2:0 bei 290:235. Er ließ sich seinen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr nehmen. Mit einem 3:1 und der Tagesbestleistung von 569:507 schaffte er den Anschlusspunkt für Schwabach.

Vor dem Schlussdrittel lag man nun mit 1:3 in Mannschaftspunkten hinten, hatte aber 35 Holz Vorsprung. Somit war noch alles drin.

Stefan Schneider hatte es mit Andreas Geier zu tun und setzte den TSVler gleich unter Druck. Mit 2:0 und 274:256 wechselten beide zur Spielmitte die Bahnen. Leider ging dann beim Schwabacher nicht mehr so viel zusammen. Geier nutze die Chance zum 2:2 auszugleichen und den MP mit 554:520 zu sichern.

Marcel Pflaumer brauchte gegen Benjamin Dirmeier 60 Schub um sein Spiel zu finden. Nach dem 0:2 bei 233:281 war es allerdings zu spät, um den Oberpfälzer noch in Bedrängnis zu bringen. Mit 1:3 und 518:557 ging auch dieser MP verloren.

Somit steht eine weitere Niederlage in den DJK-Büchern. Am letzten Vorrundenspieltag am 02.12. ist der ASV Neumarkt 2 zu Gast in Schwabach.