1. Mannschaft Ergebnisse

Im 3. Saisonspiel ging es zur 2. Mannschaft von FSV Erlangen-Bruck . Beide Teams waren bisher sieglos. Entsprechen waren beide Mannschaften motiviert, den ersten Sieg einzufahren.

Für unsere Mannschaft machten Alex und Herbert den Anfang.

Zwischen Alex und Demir Seckanovic entwickelte sich ein spannendes Duell. Nach einem 1:1 bei 277:272 ging Alex in Führung um am Ende mit 2,5:1,5 und 549:542 den ersten Mannschaftspunkt für die DJK einzuspielen.

Herbert musste nach einem 1:1 mit 260:275 Martin Zeidler leider ziehen lassen. Herbert fand nicht zu seinem Spiel und verlor mit 1:3 und 509:564 seine Partie.

In der Mittelpaarung gingen Roland und Helmut auf die Bahnen.

Roland spielte gegen Markus Rippich ein spannendes Match. Nach Punkteteilung  mit 282 : 273 für Rippich, erhöhte Roland auf 2:1 und verteidigte die knappe Führung bis zum Schluss. Mit 3:1 und 563:555 ging der nächste MP auf das Schwabacher Konto.

Auf den Nebenbahnen zwischen Helmut und Simon Geiger ein ähnlich spannender Spielverlauf. Beide holten abwechselnd die Satzpunkte. Mit dem besseren Endspurt schnappte Helmut dem FSVler den MP mit 2:2 bei 565:562 noch vor der Nase weg.

Somit stand es 3:1 für die DJK. Allerdings lagen die Erlanger mit 37 Holz vorne. Ein spannendes Schlussdrittel war vorprogrammiert.

Matze und Marcel hatten nun die Aufgabe was Zählbares daraus zu machen.

Matze spielte gegen Jürgen Hummel auf Augenhöhe. Mit 1:1 und 280:279 war für die 2. Spielhälfte noch alles offen. Hummel legte einen Zahn zu. Matze verlor den Anschluss und verlor am Ende mit 1:3 und 574:552 diesen MP.

Marcel hatte es mit Christian Flossmann zu tun. Kurz gesagt, beide erwischten nicht ihren besten Tag, Flossmann allerdings den etwas Besseren. Letztendlich blieb dieser MP mit 1:3 und 499:534 in Erlangen.

In direkten Duellen stand es nun 3:3. Durch das deutlich bessere Gesamtergebnis 3331:3237 gingen die letzten beiden MP´s noch auf das Erlanger Konto.

Ein Punktgewinn war sicher drin. Am 14.10. im Heimspiel gegen Weiden ist ein Sieg fast schon Pflicht, um nicht den Anschluss nach oben komplett zu verlieren.

 

Bericht:

 

Roland Maurer

Im ersten Heimspiel der Saison wollte man natürlich auch die ersten Punkte der Saison einfahren. Mit Altdorf kam ein bekannter starker Gegner auf die Schwabacher Bahnen.

Nachdem sich Andy in Kelheim verletzt hat und wahrscheinlich noch für 3-4 Wochen ausfallen wird, ergab sich die Mannschaftsaufstellung von selbst.

Marcel begann gegen Uwe Zeiske mit einem 1:1 und 257:270. Im letzten Satz gelang es ihm zum 2:2 auszugleichen, musste aber den Mannschaftspunkt unglücklich mit 546:550 an den Altdorfer abgeben.

Auf den Nebenbahnen zeigte Herbert ein starkes Spiel und ging auch souverän mit 2:0 und 290:247 in Führung. Andy Böhm gelang der Anschlusspunkt. Herbert ließ aber nichts mehr anbrennen und holte mit 3:1 bei 575:533 seinen MP für die DJK.

In der Mittelpaarung begann Alex etwas nervös. Er fand aber schließlich zu seinem Spiel und glich zum 1:1 mit 269:251 aus. Auch die folgenden Sätze teilten sich die Akteure. Roy Richter hatte aber in Holz mit 549:525 das Nachsehen und Schwabach ging mit 2:1 in Führung.

Helmut hatte an diesen Tag mit Jörg Munkelt den stärksten Altdorfer erwischt. Nach einem 2:0 bei 273:257 drehte Munkelt nochmal auf und ließ den gut mitspielenden DJKler keine Chance mehr. Mit 3:1 und Tagesbestleistung 576:554 ging dieser MP wieder an Altdorf.

Nach 2/3 der Spielzeit eine sehr ausgeglichene Begegnung. Bei 2:2 und 40 Holz Vorsprung für die Heimmannschaft ist der Ausgang noch komplett offen.

Matze spielte gegen Markus Lill etwas unglücklich. Die Sätze 1 und 2 gingen bei 270:276 sehr knapp an den Altdorfer. Mit Gewinn des 3. Satzes schaffte Lill den vorzeitigen Gewinn des MP. Am Ende stand es 1:3 und 536:554 für Lill.

Somit lag es an Roland, der es mit Mirco Cammarata zu tun hatte. Es war zur Spielmitte bei 1:1 zwar noch alles drin, aber mit 243:274 lief es alles andere als rund. Roland tat sich sehr schwer und fand erst im letzten Satz zu seinem Spiel. Allerdings war der Holzrückstand zu groß, so dass auch dieser MP bei 2:2 und 525:543 an den Gästespieler ging.

Nach direkt erspielten MP´s stand es somit 4:2 für Altdorf. Durch das bessere Mannschaftsergebnis bekam die DJK aber noch 2 MP´s gutgeschrieben. Also letztendlich eine gerechte Punkteteilung.

Am kommenden Samstag geht es zum FSV Erlangen-Bruck. Eine schwere Aufgabe, aber keine Unmögliche.

 

Bericht:

 

Roland Maurer

Zum Saisonauftakt ging es für die 1. Mannschaft zum Aufsteiger nach Kelheim. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Mannschaft auf einem Platz verändert. Für Kai-Uwe, der zum FSV Erlangen-Bruck wechselte, kam Alex in die Mannschaft.

Für die Auswärtsaufgabe standen alle Spieler zur Verfügung. Andy und Herbert begannen die Saison.

Herbert spielte gegen Karl Bachhuber und legte einen guten Start hin. Nach einer 2:0 Führung bei 284:258 machte er im letzten Satz den Sack zu und gewann mit 3:1 und 539:510 den ersten Mannschaftspunkt für Schwabach.

Andy hatte es mit Peter Dercho zu tun. Nach knappen Verlust des ersten Satzes war für Andy das Spiel allerdings verletzungsbedingt schon wieder vorbei. Marcel griff somit ins Spiel ein. Er kam zuerst gar nicht zu Recht, so stand es zur Spielmitte 0:2 mit 237:290. In den folgenden Sätzen legte Marcel aber eine Zahn zu und glich überzeugend zum 2:2 aus. Allerdings war der Rückstand zu hoch, weshalb der MP mit 554 : 531 in Kehlheim blieb.

In der Mittelpaarung betraten Helmut und Alex die Bahnen.

Helmut spielte gegen Roland Kopf. Die Paarung entwickelte sich allerdings recht einseitig. Helmut hatte gegen den Kelheimer keine Chance und verlor mit 0:4 und 481:563 klar diesen MP.

Die Begegnung zwischen Alex und Erich Huber war da etwas spannender. Nach einem 1:1 mit 255:268 gelang es Alex allerdings nicht seinen Gegner unter Druck zu setzten. So ging am Ende auch dieser MP mit 3:1 bei 526:506  an die Heimmannschaft.

Somit lagen die DJKler mit 1:3 und 97 Holz hinten. Eine sehr schwierige Aufgabe für Matze und Roland.

Matze spielte gegen Alexander Nickisch stark und ging gleich mit 2:0 und 287:274 in Führung. Nickisch schaffte den Anschlusspunkt. Im letzten Satz überzeugten beide mit 157 LP. Der MP landete aber auf dem Schwabacher Konto. Mit 2,5:1,5 und 571:565 erreichte Matze die Tagesbestleistung.

Roland hatte gegen Armin Kopf mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Mit 1:1 bei 255:276 wurden die Seiten gewechselt. Roland schrammte in den letzten beiden Sätzen immer knapp am Punktgewinn vorbei. Der MP ging deher letztendlich mit 3:1 und 553: 527 verloren.

Der Auftakt verlief nicht so glücklich. Nun müssen die Spieler im ersten Heimspiel gegen Altdorf am kommenden Samstag eine deutliche Leistungssteigerung hinlegen.