Der "Tag der Jugendverbände" litt unter der großen Hitze (SC-Tagblatt, 06.07.15)

Vereine präsentierten ihr Angebot auf dem Marktplatz

SCHWABACH - Der Tag der Jugendverbände auf dem Schwabacher Marktplatz hat in diesem Jahr unter der großen Hitze gelitten. Erkennbar weniger Besucher wollten sich über das Angebot der verbandlichen Jugendarbeit in Schwabach informieren als in den vorangegangenen Jahren.

Auf dem Marktplatz stand die Mitmachbühne: Sonne und Tänzerinnen strahlten um die Wette. © Foto: Robert Schmitt

Die Jugendverbände, ihre Vertreter und der Stadtjugendring als Veranstalter ließen sich davon nicht entmutigen. Engagiert und sachkundig gaben sie Auskunft und machten beste Werbung für ihre Sache.

Großes Aufsehen erregte die Tanzsportabteilung der DJK Schwabach, die mit Trainer Florian Zink ihr gesamtes Repertoire für Kinder und Jugendliche auf der selben Bühne präsentierte wie die Kunstradfahrer der Schwabacher Solidarität.

Trinken, Löschen, Tauchen

Aufgrund der außergewöhnlichen Temperaturen waren Getränke und kühlendes Nass äußerst gefragt.

Die Jugendarbeit der Katastrophenschützer, die sich auf dem Martin-Luther-Platz zeigte, hatte es da einfach. Der Feuerwehrnachwuchs zeigte fleißig, wie man richtig löscht, und sorgte so für erfrischenden Tröpfchennebel. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) hatte sogar ein eigenes Becken mitgebracht, in dem wenigstens eine abtauchen konnte. Unter Wasser war an diesem Tag ohnehin der beste Platz.

Pech hatte das Technische Hilfswerk (THW) Schwabach. Ein von einem THW-Lastwagen gezogener Anhänger war auf dem Heimweg und kippte in der Nördlichen Ringstraße um. Offenbar war die Ladung verrutscht, so dass der Anhänger ins Schlingern geriet und dann umstürzte. Dabei beschädigte er einen Metallzaun und eine Mauer. Die Polizei beziffert den Schaden am Zaun auf 5000 Euro. Das THW räumte an der Unfallstelle selbst auf.

8. Juli 2015