Druckbutton anzeigen?
Schwabacher Tagblatt
(07.03.16)

Liana Wolf tanzt in "eigener Liga"

Mariechen der DJK Schwabach zum sechsten Mal in Folge Deutsche Meisterin

Demonstration der Stärke: mit 478 Punkten sicherte sich Liana Wolf von der DJK Schwabach die Deutsche Meisterschaft.Foto: Robert Schmitt
Demonstration der Stärke: mit 478 Punkten sicherte sich Liana Wolf von der DJK Schwabach die Deutsche Meisterschaft.Foto: Robert Schmitt

SCHWABACH / RHEINSTETTEN - Es war einmal mehr eine Demonstration der Stärke: Zum sechsten Mal in Folge sicherte sich Liana Wolf, Tanzmariechen der DJK Schwabach, bei der 45. Deutschen Meisterschaft im Karnevalistischen Tanzsport in Rheinstetten bei Karlsruhe den Titel.

Mit 478 Punkten (von 500 möglichen) lag sie bei ihrem Triumph zwar drei Pünktchen hinter ihrem überragenden Vorjahresergebnis, war aber in ihrem letzten Juniorenjahr immer noch unangefochten.

Ihr am nächsten kam Cosima Fabiano von der KK Buchnesia Nürnberg mit 463 Zählern. Auch auf dem dritten Platz landete eine Tänzerin aus Mittelfranken: Michelle Zerrahn (vom KC Röttenbach) brachte es auf 458 Punkte. Theresa Herrmann von der DJK Schwabach rundete in ihrem ersten Juniorenjahr mit 432 Punkten und Rang 13 den gelungenen Auftritt der DJK-Tänzerinnen ab. Mit ihr wird sicherlich in den kommenden Jahren noch stärker zu rechnen sein.

 

Die potenziellen Nachfolgerinnen von Liana Wolf auf dem Thron haben schon mal DM-Luft geschnuppert. Die Jugend der DJK Schwabach schnitt sehr gut ab. Die Garde landete auf Platz acht. Die Mariechen Emma Dann und Celina Federschmidt (oben mitte) belegten die Plätze sechs und acht. Foto: privat
Die potenziellen Nachfolgerinnen von Liana Wolf auf dem Thron haben schon mal DM-Luft geschnuppert. Die Jugend der DJK Schwabach schnitt sehr gut ab. Die Garde landete auf Platz acht. Die Mariechen Emma Dann und Celina Federschmidt (oben mitte) belegten die Plätze sechs und acht. Foto: privat

Der Wettkampftag hat für die Schwabacher bereits vielversprechend begonnen. Traditionell startet bei einer Deutschen Meisterschaft die Altersklasse der Jugend.

Und in der Disziplin Tanzmariechen hatte die DJK gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Elf Pünktchen fehlten schließlich Emma Dann, um in die Medaillenränge zu gelangen — mit 432 Punkte landete sie unter den zwölf besten Mariechen dieser Altersklasse (sechs aus dem Süden und sechs aus dem Norden haben sich qualifiziert) auf Platz sechs. Nur unwesentlich — ganze sechs Punkte — dahinter reihte sich Celina Federschmidt mit insgesamt 426 Punkten im Endklassement als Achte ein.

Bereits vor ihrem Auftritt bei den Mariechen mussten Emma Dann und Celina Federschmidt in der Garde der DJK ran, die sich ebenfalls für die DM qualifiziert hatte. Die Schwabacher Mädchen reihten sich unter den besten deutschen Garden in dieser Altersklasse als Achte ein (der Titel ging an die KK Buhnesia Nürnberg). Die DJK-Garde der Juniorinnen brachte den neunten Platz mit nach Hause. Auch hier siegte die Bunchnesia.

Roland Jainta

 

25. März 2016