Druckbutton anzeigen?
Schwabacher Tagblatt
(16.11.16)

Mariechen und Garden im Turnieralltag

Mädchen der DJK Schwabach bestritten bereits die ersten Qualifikationsturniere - Liana Wolf vor Zweikampf

(Bitte zum Vergroßern das Bild anklicken)
Tanzmariechen Liana Wolf

Die Vorbereitung auf die neue Saison im Karnevalistischen Tanzsport ist Geschichte. Längst befinden sich die Mädchen der DJK Schwabach wieder im Turnieralltag. Die ersten Qualifikationsturniere zu weiterführenden Wettbewerben sind bereits gelaufen. Von den Mittelfränkischen beziehungsweise Fränkischen Meisterschaften am Wochenende in Bad Windsheim gibt es bereits die ersten Erfolge der noch jungen Saison zu vermelden.

SCHWABACH — In Ettlingen und Würzburg waren im Oktober die ersten Qualifikationsturniere im Karnevalistischen Tanzsport und zugleich die ersten Chancen für die Mädchen der DJK Schwabach, sich für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in dieser Sportart zu qualifizieren. Es folgte Anfang November das Turnier in Reilingen.

Obwohl Liana Wolf in dieser Saison eine Altersklasse höher in der Ü15 antreten muss, braucht sie sich nicht für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren - als inzwischen 6-fache Deutsche Meisterin ist sie bereits über die Rangliste für den Saisonhöhepunkt gesetzt. Ebenso wie ihre vermeintlich größte Widersacherin, die amtierende Deutsche Meisterin dieser Altersklasse, Katharina Theil von der DJK Oberasbach.

Die beiden Führenden der Rangliste werden sich bei der „Deutschen“ einen spannenden Zweikampf liefern - so sind zumindest die Prognosen. Bereits zwei Mal trafen die beiden Mädchen in dieser Saison aufeinander. Beim Qualifikationsturnier in Reilingen und zuletzt bei der Mittelfränkischen Meisterschaft landete Liana Wolf jeweils hinter Katharina Theil auf dem zweiten Platz. Allerdings lassen die Punktabstände auf ein spannendes Rennen in dieser Saison schließen. Am Wochenende in Bad Windsheim fehlten dem DJK-Tanzmariechen ganze drei Pünktchen aufs oberste Treppchen.

Halbfinale erreicht

Lianas Vereinskameradinnen hatten in den vergangenen Wochen schon Grund zur Freude - allen voran Jugend-Tanzmariechen Victoria Murschel, die seit Ettlingen das Ticket zum DM-Halbfinale bereits in der Tasche hat. In Würzburg eine Woche später errang sie Platz vier. Bei den Juniorinnen sind Emma Dann mit den Plätzen sechs und neun sowie Fabienne Siegl (Neunte und Vierte) bereits auf einem guten Weg ins Halbfinale. Auch Vanessa Rammler (Tanzmariechen Ü15) hat mit Rang elf in Reilingen eine Platzierung geschafft, die sicherlich noch verbessert werden kann. Auch die Ergebnisse der Garden konnten sich schon mal sehen lassen. Die Jugendgarde landete in Würzburg auf Rang drei, die Juniorengarde belegte ebenfalls in Würzburg Platz fünf.

Bei den Mittelfränkischen (Altersklassen Jugend und Ü15) beziehungsweise Fränkischen Meisterschaften (Altersklasse Junioren) wurden die Ergebnisse der Qualifikationsturniere bestätigt und teilweise sogar verbessert. Platz eins errang die Jugendgarde mit 22 Punkten vor den Zweiten. Tanzmariechen Victoria Murschel fehlten als Zweitplatzierte nur neun Punkte auf die Siegerin. Im Schautanz der Jugend wurden die Schwabacher Dritte. Bei den Junioren landete die Garde auf Rang vier, Tanzmariechen Emma Dann wurde Siebte und Mariechen Janina Pauly 17. In der Altersklasse Ü15 hatte wie erwähnt Liana Wolf als Zweite die beste Platzierung. Die weibliche Garde erreichte Platz drei. Mariechen Vanessa Rammler wurde 14.

ROLAND JAINTA

23. November 2016