Druckbutton anzeigen?
Schwabacher Tagblatt
(09.03.17)

Auf der großen Bühne

Woche der Entscheidungen für die Mädchen der DJK

(Bitte zum Vergroßern das Bild anklicken)

SCHWABACH — Die Mädchen der DJK Schwabach biegen allmählich auf die Zielgerade ein - die Höhepunkte einer anstrengenden Saison im Karnevalistischen Tanzsport stehen an. Am kommenden Samstag (Jugend) und am Wochenende 18./19. März (Junioren und U15) steigt in Homburg-Erbach die 26. Süddeutsche Meisterschaft, das Qualifikationsturnier schlechthin für die Deutschen Titelkämpfe, die in dieser Sportart am 25. und 26. März in Oberhausen über die Bühne gehen werden.

Zunächst steht für die Jüngsten der Abteilung das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft an. „Dieser eine Tag ist entscheidend für die Teilnahme am Finale“, weiß nicht nur Trainer Florian Zink, der seine Mädchen gut vorbereitet sieht für den Saisonhöhepunkt. In der Altersklasse der Jugend qualifizieren sich aus dem Süden je Disziplin die ersten Sechs für die „Deutsche“. Die treffen dann in Oberhausen (am 25./26. März) auf die besten Sechs bei der Norddeutschen Meisterschaft, die am 18. und 19. März in Hannover stattfinden wird.

Im Süden werden die Titelträger an zwei Wochenenden ermittelt - die Altersklasse der Jugend ist als erstes an der Reihe. Und hier hat die DJK Schwabach gleich drei heiße Eisen im Feuer. Neben der Jugendgarde haben sich Celina Federschmidt und Victoria Murschel für diese Meisterschaft am Samstag qualifiziert. Für die Garde sowie die beiden Solistinnen stand diese Qualifikation schon seit längerer Zeit fest. Das vergangene Wochenende bei den Fränkischen Meisterschaften der Jugend in Veitshöchheim nutzten die Aktiven der DJK noch einmal, um Wettkampfpraxis auf einer hochrangigen Meisterschaft zu sammeln. Immerhin ging es da ja um Fränkische Titel.

Insgesamt hatte die DJK in Veitshöchheim vier Starts, verteilt über drei Disziplinen. Neben den beiden Tanzmariechen standen die Jugendgarde und der Schautanz auf dem Programm der Schwabacher. Die Garde musste sich mit dem vierten Platz von insgesamt elf Vereinen aus Franken abfinden. Die Entscheidung fiel sehr knapp aus, auf das Podest fehlte bei insgesamt 417 Zählern ein winziges Pünktchen. Schade, dass wegen Krankheit drei Kinder nicht mitwirken konnten. In der Kategorie Schautanz erreichte die Gruppe der DJK Schwabach mit 383 Punkten den 13. Platz von 14 Gruppen. Für die Schautanz-Gruppe war es zugleich der Saisonabschluss.

Mariechen auf dem Podest

Die Tanzmariechen der DJK konnten in der voll besetzten Halle in Veitshöchheim ihre Leistungen der vergangenen Monate und die damit verbundene Qualifikation zur "Süddeutschen" noch einmal bestätigen. Victoria Murschel erreichte mit 428 Punkten Platz drei von 26 Mädchen. Celina Federschmidt ertanzte mit 443 Punkten als Zweite ebenfalls einen Platz auf dem Siegerpodest. Für Victoria Murschel war es übrigens die erste Teilnahme an einer Fränkischen Meisterschaft. Celina Federschmidt indes konnte ihren Vizetitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Wenn die Jüngsten der Abteilung am Samstag bei der Süddeutschen Meisterschaft im Einsatz sind, dann haben die älteren Mädchen noch eine Woche Pause. Die Junioren-Garde und die Ü15-Garde sind dann erst am 18./19. März an der Reihe. Für Liana Wolf schlägt wohl erst bei der Deutschen Meisterschaft die Stunde der Wahrheit, wenn sie nach dem nächsten Meistertitel greift - es wäre dann die siebte deutsche Meisterschaft für die Ausnahmesportlerin.

Die Schautanz-Gruppe der DJK Schwabach gab auch in Veitshöchheim ein farbenfrohes Bild ab, kam aber über den 13. Platz nicht hinaus. Für diese Gruppe war es bei der „Fränkischen“ zugleich der Saisonabschluss. Fotos: privat
(Bitte zum Vergroßern das Bild anklicken)

VON ROLAND JAINTA

12. März 2017