Bayernliga wir kommen!!!

Es ist vollbracht...

Letztes Wochenende am 19.05.2018 hat´s die DJK Schwabach geschafft!

Nachdem man die Saison ungeschlagen beenden konnte, ging es bei der Relegation um alles. Der TSV Lauf, TSV Ochsenfurt und TS Kronach spielten mit uns um den Einstieg in die Bayernliga. Da man unsere Gegner bereits aus der Vergangenheit kannte, wussten wir was auf uns zukommen würde. Wir beschlossen keine Experimente zu wagen und traten mut unserer gewohnten Aufstellung an. Um Für alle Fälle gerüstet zu sein packten wir genügend Ersatzspieler ein und dann ging die Reise mit Oli, Alex, Andi, Thomas, Martin, Manuela, Jasi und Pia los - 7.45 Uhr Treffpunkt - 10 Uhr Spielbeginn.

 

 

DJK Schwabach : TSV Lauf


Als Relegist der Bayernliga stand fest, dass der TSV Lauf die größte Herausforderung an diesem Tag sein wird.

DJK Schwabach TSV Lauf

In den beiden Herrendoppeln ließen unsere Jungs nichts anbrennen und konnten in den Paarungen Petrasch/ Petrasch - Horstmann/ Stötzer mit 21:13, 21:12 und Dück/Doll - Menzel/ Menzel mit 21:17, 21:17 die ersten wichtigen Punkte an diesem Wochende für die DJK Schwabach holen!

2 : 0

Bei den Damen wurde es deutlich schwerer. Jasmin und Manuela mussten gegen Dietz / Galla, die etliche deutsche Titel vorweisen konnten, aufs Feld. Am Ende konne man mit 12:21, 12:21 durchaus zufrieden sein und hatte Zeit sich an die Hallenverhältnisse zu gewöhnen.

 2 : 1

In den Einzeln konnte die DJK dann ihre Überlegenheit ausspielen. Im 1. Herreneinzel durfte Alex gegen Manuel Menzel antreten. Nachdem der erste Satz deutlich mit 21:11 an uns ging, war´s im zweiten Satz nichts. In der Verlängerung musste man nach 20:22 in den Entscheidungssatz. Hier schloss Alex an seine Leistung vom ersten Satz an und holt mit 21:9 einen weiteren Punkt für Schwabach!

3 : 1

Oli ging gegen Sarid Menzel aufs Feld. Hier wurde es auch spannend. In beiden Sätzen lag Oli anfänglich zurück, konnte sich aber kurz vor Ende immer wieder fangen und schafft es nach 21:19 und 21:18 ebenfalls einen Punkt für uns zu verbuchen. Damit war das Unentschieden, unser Mindestziel gegen Lauf, gesichert!

 4 : 1

Manuela musste im Dameneinzel den Kopf herhalten. Gegen Simone Galla blieb sie chancenlos und musste mit 5:21, 8:21 auch hier die Spielzeit zur Hallengewöhnung nutzen.

 4 : 2

Im Mixed versuchten wir dann unsere Gegner zu überraschen. Mit Pia und Andi wollte man gegen das starke Laufer gemischte Doppel einen weiteren Punkt aus den Taschen ziehen. Fast ging diese Rechnung auch auf! Nachdem unsere beiden Spieler führten, mussten sie sich dann im zweiten Satz doch geschlagen geben. 15:21, 19:21 - saubere Leistung, diese Aufstellung werden wir uns merken müssen ;-)

4 : 3

Jetzt hatten wir zwar schon unser mindest Ziel gegen den TSV Lauf erreicht - aber trotzdem waren alle Augen auf Thomas gerichtet. Gegen Patrick Horstmann hatte er einen vergangenen Vereinskollegen als Gegner. Beide lieferten sich hart umkämpfte Ballwechsel. Wieder im 3. Satz konnte sich Thomas durchsetzen und den verdienten Siegpunkt mit 21:10 für die DJK holen!!

Endstand! Schwabach startet die Relegation mit einem Sieg und kann damit 2 Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

 5 : 3

 

DJK Schwabach - TV Ochsenfurt 1862


Auch in diesem Spiel musste man sich mit Gegnern messen die bereits Bayernligaerfahrung haben!
DJK Schwabach TV Ochsenfurt

Unser 1. Herrendoppel mit Oli und Alex Petrasch konnten nach einer 18:13 Führung im ersten Satz nicht die Nerven behalten und mussten diesen dann mit 19:21 abgeben. Danach schaffte man die Leistung konstant durchzuziehen und den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Im Entscheidungssatz geriet dann die Sehhilfe von Alex in Mitleidenschaft, mit einem leichten Knick in der Optik musste man dazu noch einen sicher geglaubten Punkt mit 14:21 abgeben.

0 :
1

Die beiden Kämpfer Andi und Thomas schafften es auch hier einen wichtigen Punkt heute zu holen! Nach 21:17 und 15:21 gingen sie ebenfalls in den entscheideten 3. Satz. Hierbei behielten sie die Nerven und konnten ihre Kontrahenten aus Ochsenfurt in langen Ballwechseln niederkämpfen. Ausgleich!

1 :
1

Im Damendoppel gingen hier Manuela und Pia an den Start. Die beiden hatten bereits in der Vergangenheit zusammen auf dem Feld gestanden und konnten ihre Gegner regelrecht schwindelig spielen. Nach einem deutlichen 21:4 ging man hier bereits von einem sicheren Punkt aus. Die Ochsenfurter schafften es sich taktisch so auf unsere Damen einzustellen, dass sie in den beiden darauffolgenden Sätzen unsere Damen mehr als überraschend mit 17:21 und 17:21 wieder vom Feld schickten - schade, abhaken und weiter geht´s!!

1 :
2
Oli zeigte im 2. Herreneinzel sein "zauberhändchen". Jede Finte, jeder Trick funktionierte und brachte seinen Gegner immer mehr an den Rand der Verzweiflung. Mit 21:11 und 21:4 geht zumindest dieser Punkt nach Schwabach!
 2 :
2
Im 1. Herreneinzel musste sich Alex dagegen mehr strecken. Gegen Sergej Woit hatte er einen ausdauerstarken Gegner auf dem Feld. Mit letzter Luft schaffte er es den ersten Satz knapp zu 21:19 für sich zu entscheiden. Im darauffolgenden Satz stellte er seine Taktik um und hatte dazu noch ein wenig mehr Dusel als sein Gegner - 21:11!  3 :
2

Langsam machten sich die Muskeln und Knochen bemerkbar! Thomas durfte, wie auch im Spiel davor, gegen eine kämpfernatur antreten. Nachdem man sich im zweiten Satz wieder durchsetzen konnte - ging am Ende die Kraft aus. Wieder im Entscheidungssatz, diesmal ohne Happy End für uns. Johannes Ort setzt sich durch und gleicht für Ochsenfurt aus.

3 :
3

Bei den Damen durfte diesmal Pia ins Dameneinzel. Überraschenderweise durfte sie gegen eine neue Dame antreten. Pia setzte ihr Spiel durch und holt damit den fast schon ausreichenden Punkt für den Aufstieg!

 4 :
3

Das letzte Spiel war wieder das Mixed. Diesmal durfte Jasi mit Andi antreten. Aber auch hier war das gegnerische Mixed mit Göbel/ Faist schwer zu knacken. Dies bestätigte sich dann auch im Ergebnis. Gegen das gut eingespielte Mixed mussten wir uns am Ende mit 21:10, 21:10 mit dem Unentschieden zufrieden geben.

 4 :
4

 

DJK Schwabach - TS Kronach 1861


Durch die Begegnungen der anderen Mannschaften hieß es, dass wir rein rechnerisch bereits aufgestiegen sind, wollten wir gegen Kronach auf Nummer sicher gehn. Für uns war diese Mannschaft eine absolute Grauzone - gegen keinen der dort gemeldeten Spieler konnten wir irgendwelche Erfahrungswerte vorbringen. Es wurde spannend, dachten wir!
DJK Schwabach TS Kronach

Die Petraschbrüder konnten auch im letzten Doppel ihr Können unter beweis stellen und konnten gegen die angeschlagenen Kronacher Schnappauf/ Kropf den ersten Punkt holen

1 :
0

Thomas und Andi schleppten sich zum letzten mal am heutigen Tage aufs Feld und mobilisierten ihre letzten Kräfte. Mit 21:10 und 21:15 ging ein weiterer Punkt an uns!

2 :
0

Bei den Damen gingen wir nun mit der letzten möglichen Kombination aufs Feld. Pia und Jasi fanden gleich zueinander und holten hier ebenfalls einen weiteren deutlichen Punkt für die DJK.

3 :
0

Nun gings schnell. unsere drei Herren Alex, Oli und Martin, der für Thomas einsprang, traten gleichzeitig an und waren auch gleichzeitig fertig! Oli 21:8, 21:13, Martin 21:13, 21:14 und Alex 21:13, 21:11- das hieß Aufstieg!!!

 6 :
0

Die Kronacher gaben aber weiterhin nicht auf - Hierfür großen Respekt! Im Dameneinzel musste Manuela sich gegen Emily Fischer beweisen die immernoch unter vollem Tatendrang stand. Im Entscheidungssatz konnte Kronach dann tatsächlich den Schwabachern einen Sieg mit 15:21 abringen!

 6 :
1

Im Mixed gings bei Martin und Jasmin dann ebenfalls gegen (immernoch) hochmotivierte Gegner. Obwohl man den ersten Satz mit 21:12 deutlich für sich entschieden konnte, harmonierte es danach bei unseren beiden nicht mehr. Bei Jörg Schnappauf und Anna-Lena Göring ging es immernoch um alles, auch hier wurde der Kampfgeist am Ende belohnt - 18:21 im Entscheidungssatz für Kronach.

Am Ende heißt es trotzdem Sieg für die DJK Schwabach!!!

 6 :
2

 

Damit ist es geschafft - die DJK Schwabach kann zum Ersten mal seit Beginn der Vereinsgründung in die offizielle Bayernliga aufsteigen und sich nächstes Jahr mit den besten aus unserem Bundesland messen!!!

 

Vielen Dank an die Tatkräftige Unterstützung aller mitgereisten und dem reibungslosen Ablauf der Relegation an die TS Kronach!